07.04.20

von / Dienstag, 07 April 2020 / Veröffentlicht inBlog

Coronazeit heisst Sport und Backen.
Corona; wir befinden uns bereits in Woche 4 in dieser aussergewöhnlichen, gewöhnungsbedürftigen, komischen, fragwürdigen, herausfordernden und anstrengenden Krisenzeit. Man stelle sich das vor; die Schweiz befindet sich in einem N-o-t-s-t-a-n-d ! Wer hätte dies jemals gedacht, sowas heutzutage zu erleben !? Meine 10-jährige Tochter, welche anfangs November des vergangenen Jahres diese Zeichnung für den weltweiten IKEA-Wettbewerb gemalt hat (siehe Instagram-Bild), wollte eigentlich mit ihrem kindlichen, aber wachen Blick ein Augenmerk auf die Welt und das Klima setzen und dass man Sorge tragen müsse – aus heutiger Sicht nun scheint ihre Zeichnung eine ganz andere Bedeutung erhalten zu haben…

Sport und Backen; ersteres Thema wird aktuell nun auch bei den Kids sehr gewichtet. Sprich’ täglich. Natürlich, weil wir Grossen das so eingefädelt haben. Angefangen haben wir mit dem morgendlichen Vita Parcours in Woche 1. Die Motivation ist hoch, denn raus in den Wald scheint verlockend. In Woche 2 kommt frühmorgens die Kälte, also wird das Training in die eigenen vier Wände verlegt. Es helfen das 7-Minutes-Workout-App und unser langjähriger Crosstrainer (DAS ideale Gerät aktuell !), jeweils morgens vor den Ufzgi. Zu Beginn sind die Beiden auch voller Elan mit dabei. Schliesslich kann auf dem Ipad die Lieblingsserie während des Trainings verfolgt werden.
Seit zwei Tagen nun beginnt der Kampf beim Nachwuchs, sich selber weiterhin zu motivieren. Oder wir sie. Allgemein fällt es schwerer, sie und auch uns Grosse bei Laune zu halten. Beim Sport bleiben wir Eltern aber strikt. Bewegung lüftet den Kopf. Und hält fit. Und hält zudem in der Wunschvorstellung alle in Form, denn die allerliebste Beschäftigung (auch schon vor Corona) vom 12-jährigen Sohn heisst Backen ! Im Schnitt jeden dritten Tag, ich schwör’s ! Welch’ glücklicher Umstand, dass alle aus der Familie ultragern Süsses essen.
Bei meinem Mann und mir erfolgt die sportliche Betätigung seit jeher nebst dem rundum gesundheitlichen Aspekt stets auch aus dem Blickwinkel der „kulinarischen Schadensbegrenzung“ – und jetzt natürlich erst recht. Aber ganz ehrlich; ich bin mir nicht so sicher, ob dies bei uns Grossen wirklich gelingt. Wir haben unsere Trainingseinheiten ja nicht verdoppelt, die Back-Kadenz aber schon…

Sport und Backen kann bleiben, Corona soll endlich gehen.

OBEN