25.09.17

von / Montag, 25 September 2017 / Veröffentlicht inBlog

Heute schon so richtig laut herausgelacht ? Dann wird es höchste Zeit ! Der aktuellste Kafi-Blog kommt nämlich mal wieder aus der Schmunzel-Ecke. Das Leben bietet ja schliesslich genug ernste Momente. Zum Beispiel die Visa-Abrechnung, bei deren Betrag es nichts zu lachen gibt. Oder die quasi über Nacht zu eng gewordene Hose, bei deren Anblick jeglicher Spass aufhört. Oder unbekannte Nachbarn, welche Dir tatsächlich eine Busse aufbrummen, weil Du Dein Auto für einen Tag draussen auf dem Besucher-Parkplatz und somit gesetzeswidrig parkierst (wusstet Ihr das…?!), aufgrund einer Tiefgaragen-Reinigung. Fertig lustig. Ab sofort kurvt die Putz-Equipe nun übrigens im vierteljährlichen Rhythmus um mein DrüRadKafi-Wägeli herum. Wird sonst definitiv zu teuer.
Daher sind die witzigen Episoden erst recht besonders herauszuheben, finde ich ! Da wäre zum Beispiel der Deo, welcher kürzlich als Haarlack eingesetzt wurde (wer regelmässiger DrüRadKafi-Blog-LeserIn ist, vermag sich eventuell zu erinnern, dass es vor knapp einem Jahr mit der Verwechslung genau andersrum war – allerdings damals immerhin noch mit rechtzeitigem Stopp). Auch amüsant (zumindest für den Rest der Familie) meine nimmermüde Aufforderung an die Kids zum Üben dessen jeweiligen Musik-Instrumentes, jedoch stoisch falsch rum. Zu meiner Entlastung sei gesagt, dass eines der Kinder erst grad begonnen hat mit der musikalischen Bildung. Der totale Brüller in Sachen Alltags-Komik aber kommt aus dem Parkhaus. Hab’ ich doch tatsächlich erst grad im Display des Billett-Automaten, wo ja sonst jeweils „Karte in Arbeit“ steht, folgendes zu lesen bekommen; „Falsches Parkhaus Bitte Karte abziehen“ – kein Scherz (Beweisbild auf meinem Facebook) ! Mein Gesichtsausdruck wäre Millionen wert gewesen, diesen in genau dem Moment (Schock, Ratlosigkeit, Ursachenforschung, alles abwechselnd in wenigen Sekunden) für die Nachwelt festhalten zu können ! Wie sowas geht ? Nun, wenn bei einem anderen erst grad besuchten Parkhaus mit fast identischem Parkticket die Schranke kaputt ist, man respektive frau nicht bezahlen muss und das ungebrauchte Billett immer noch im Portemonnaie steckt. Und sich dessen in jenem Moment vor besagtem Automaten total nicht bewusst ist…

Lachen, vor allem auch über sich selber – und im eben beschriebenen Fall übrigens fast bis zum Umfallen – soll ja schliesslich gesund sein !

OBEN