27.10.17

von / Freitag, 27 Oktober 2017 / Veröffentlicht inBlog

Die künstliche Intelligenz – ein grosses Thema zurzeit ! Gesprochen wie auch geschrieben. Kein TV-Sender und auch nahezu keine Zeitschrift kommen momentan daran vorbei. Ich behaupte, der Begriff könnte Ende Jahr sogar in der Rangliste des Wortes des Jahres 2017 auftauchen. Ist auch ein total spannendes aber auch noch weit zu erforschendes Feld, diese künstliche Intelligenz. Allerdings nicht unbedingt für mich – und schon gar nicht in meinem beruflichen Umfeld. Irgendwelche Algorithmen helfen mir leider nicht weiter, wenn ich wissen will, wo und wann ich wieviel Kafi verkaufen muss. Umso mehr meine Rahmenbedingungen bei meinen alljährlichen Terminen und Events stets ändern und zur Mehrheit nicht voraussehbar sind. Zudem bin ich bei technischen Dingen vor dem Computer nahezu talentfrei. Wenn etwas nicht so tut wie ich will, stelle ich das Gerät meist sogleich ab – und dann wieder an. Auch den Drucker.
Ursachenforschung ist bei mir reine Zeitverschwendung. Dafür bin ich ja gut im Organisieren – und so finde ich fast immer sehr gschwind die passende Lösung oder die richtige Ansprechsperson, um ein solches Problem kurzerhand beheben zu können.
Flott unterwegs bin ich indess als Anwenderin; Zum Beispiel als Ricardo Userin, übrigens fast ausschliesslich auf der Verkäufer-Seite. Meine Familie und ich gehören nämlich zu den Wagemutigen und probieren immer wieder Neues aus. Da kommt es öfters mal vor, dass ein wenig gebrauchter Artikel rumliegt. Und als Aufräumerin in unserem Zuhause geht’s dann ruckzuck und die Fotos sind geschossen, der Artikel erfasst – und bald schon verpackt und versendet. Jemand anders hat noch viel Freude daran – und wir stets einen Zusatzbatzen in der Haushaltskasse (klappt natürlich nicht immer, und nicht immer zum Wunschpreis). Und da ist sie wieder, die künstliche Intelligenz. Komplett versagt hat diese bei meinem letzten Ricardo-Login-Versuch (siehe Facebook-Bild)…ich schwöre, ich bin weder auf der Suche nach neuen Radkappen, noch möchte ich auf einen Fiat umsatteln, und einen Hund habe und will ich schon gar nicht – wirklich !

OBEN