Vom Lifestyle auf dem Bildschirm zum Lifestyle auf der Strasse - als langjährige TV-Redaktorin bei TeleZüri und passionierten Kafi-Trinkerin suchte ich nach einer Idee, beides zu einem interessanten und herausfordernden Projekt zu verbinden.

Angefangen mit einer Banklehre - mit jahrelanger Ausübung sowie einjähriger Weiterbildung in diesem Bereich - verhilft es mir nun, den Überblick in kaufmännischen Dingen zu behalten.

Einen kurzen Abstecher in Form einer Hotel-Saisonstelle zwischendurch entfachte bereits vor einigen Jahren einen ersten Funken Begeisterung für die Gastronomie-Luft.

Als Bernerin seit über 19 Jahren in Zürich – und somit zumindest auditiv geschult für den Zürcher Dialekt – und als Absolventin zweier mehrmonatigen Aufenthalten in Paris und London helfen zudem, Verständigungsprobleme unterwegs im Züribiet gar nicht erst aufkommen zu lassen - umso mehr Cappuccino & Co. in vielen (Aus)Sprachen sowieso in etwa gleich tönen.

Und schliesslich – und das kann vermutlich jede berufstätige Mama bestätigen – ist man als Familien-Managerin (ein Mann, zwei Kinder) mit Teilzeit-Job nebenbei mit so einigen Wassern gewaschen; man ist – oder man wird, wenn man es nicht vorher schon war - unter anderem unglaublich flexibel, ausgesprochen zäh und widerstandsfähig, dennoch anpassungsfähig und kompromissbereit, aber auch zu einer gesunden Portion egoistisch, humorvoll, kreativ, und; fast immer strahlend aussehend...

...beste Voraussetzungen also für mein DrüRadKafi-Projekt...und, um auch rumpelnde Fahrten zu überstehen...

andrea-wyler-leber
OBEN