26.06.17

Montag, 26 Juni 2017 von

Bringen Scherben Glück ? Zehn Tage nach meiner geballten Bruch-Serie – und mit viel Hoffnung wartend auf eine ebenso geballte Ladung an Positiv-Meldungen (siehe vorangegangener Blog) – muss ich für mich dieses Zitat widerlegen. Von aussergewöhnlichem Glück nicht die Spur. Im Gegenteil. Nach Jahrzehnten des Fliegens ohne wesentlichen Umständen traf es mich erstmals so richtig

16.06.17

Freitag, 16 Juni 2017 von

Arbeiten auf Abbruch – der allseits bekannte Spruch passt ausserordentlich gut auf die soeben verstrichenen sieben Tage, bis und mit gestern. Leider. Angefangen hat meine Schadens-Serie beim Möbel neu ausrichten im Wohnzimmer. Dort traf es den massiven Avo-Aschenbecher, ein Lieblingsstück meines Mannes. Der Haussegen stand kurzfristig etwas gar schief. Mit meinen Vollgas-Effort punkto Recherche fand

31.05.17

Mittwoch, 31 Mai 2017 von

Der Mutter-Tag. Als eine der ebensolchen für mich dieses Jahr doch glatt einen Kafi-Blog-Eintrag wert ! Wer sich zu erinnern vermag (Februar-Blog zum Thema Valentins-Tag); ich gehöre in die Kategorie „Feste soll man feiern, wie sie fallen !“ So herzig, dass meine Kinder dies offensichtlich auch (noch…) gerne tun. Natürlich mit dem nötigen Input (sprich

30.04.17

Sonntag, 30 April 2017 von

Frühlings-Gefühle zum zweiten. Gut, habe ich just heute – rund 22 Grad mit schönstem Sonnenschein auf meiner Terrasse – Zeit zum Bloggen. Denn, nach meinem ersten Frühlings-Blog ziemlich genau vor rund einem Monat kam ja nochmals die Kälte, und zeitweise auch der Schnee. Und nicht zu knapp. Aus meiner Erfahrung zumindest. Denn, unser geplantes Wander-Weekend

29.03.17

Mittwoch, 29 März 2017 von

Frühlings-Gefühle. Der Blick nach draussen verheisst Gutes ! Zumindest für den Moment. Sonne pur, die nächsten Tage. Für mich und mein DrüRadKafi-Wägeli von nun an die angenehmste Zeit zum Arbeiten. Das Heiz-Öfeli ist unten drunter versorgt, die Woll-Mütze und Handschuhe sind mit dem Winterzeugs verstaut und die Odlo-Unterziehwäsche aus jenem Schrank-Tablar auf Augenhöhe weit nach

17.02.17

Freitag, 17 Februar 2017 von

DrüRadKafis Valentins-Geschichte. Bei all den speziellen Tagen bin ich jeweils sowas von am Start – beruflich wie auch privat. Ich halte es nämlich so; Feste soll man feiern, wie sie fallen. Mal kenne ich deren Bedeutung besser, mal weniger. Dies spielt aber für mich keine Rolle. Hauptsache, es gibt einen gäbigen Grund, die Familie oder

10.01.17

Dienstag, 10 Januar 2017 von

Die Macht des Netzes. Ich erinnere mich noch genau, wie Internet und E-Mail in meinem Leben Einzug gehalten hatten. Das war ziemlich genau vor 20 Jahren. Bei meinem damaligen Arbeitgeber zum Beispiel wurde der gemeinsame (!) Mail-Posteingang im täglich wechselnden Turnus von drei der insgesamt sieben MitarbeiterInnen abgerufen. War das spannend zu sehen, ob und

19.12.16

Montag, 19 Dezember 2016 von

Was ist wenn…wer kennt dies nicht; man möchte in vielen Situationen stets bereit sein – oder für viele Situationen das Passende parat haben. Fangen wir mal bei der Kosmetik an. Wenn die Crèmedouche ausgeht, steht schon die Nachfüllflasche im Spiegelschränkli. Ebenso die Flüssigseife. Always Alldays – für die Damen. Ganz sicher nicht nur bei mir.

11.11.16

Freitag, 11 November 2016 von

Meine Trump-Theorie. Es war einmal ein alternder Multi-Milliardär, dem’s so richtig langweilig war. Kein Spielzeug (sprich Flugzeug, Wolkenkratzer etc.), was er nicht schon hatte oder wollte, kein Business, welches seine Aufmerksamkeit genug wecken konnte, und auch keine neue Frau musste her. Auch sonst schien keine Herausforderung in Sicht. Wie wäre es also mit Politik ?

05.10.16

Mittwoch, 05 Oktober 2016 von

Wenn die Konzentration nachlässt, wird’s lustig, aber auch mühsam, und zuweilen sogar gefährlich ! So passiert in den letzten paar Wochen. Eine Ansammlung von Einsätzen hat dazu geführt. Was natürlich erfreulich ist, das mit den Einsätzen ! Nun, die Ausfahrten schön aufs Jahr zu verteilen, das liegt leider nicht in meinen Händen. Und so kommt’s,

OBEN