23.03.20

Montag, 23 März 2020 von

Corona. What else als dieses Thema, auch in meinem Kafi-Blog. Denn, es beschäftigt mich aktuell grad in jeder Lebenslage – im Gegensatz zu meinem dreirädrigen Italiener. Den beschäftigt im Moment grad gar nix. Er ist auch nicht „krank“, sondern behördlich blockiert. Und ich somit ohne Job. Nun, es ist, wie’s ist. Unzählige andere müssen dies

14.02.20

Freitag, 14 Februar 2020 von

Wenn die Grippe kurz vor den Sportferien Einzug hält. Zuerst streift’s den Sohn. Das geht nach nur einem Ruhetag noch ganz glimpflich über die Bühne. Dann trifft es die Tochter. Mit jedem Tag wird der Lärmpegel punkto Husten und Schnupfen bei ihr höher, sie bleibt aber tapfer. Denn, wenn das Grossmuetti aus dem Bernbiet auf

10.01.20

Freitag, 10 Januar 2020 von

Das Januarloch. Allseits gefürchtet – auch bei mir. Obwohl, bei einer unternehmerischer Selbständigkeit gibt es eigentlich immer ein „Januarloch“. Auch im April, oder im Juli, oder im Dezember. Die finanzielle Unsicherheit schwebt tagaus-tagein über meinem Kopf. Damit heisst es umzugehen. Manchmal gelingt mir das besser, manchmal schlechter. Nun, anfangs Jahr – und im Besonderen, weil

18.12.19

Mittwoch, 18 Dezember 2019 von

Winterpause. Mit dem morgigen letzten Sihlcity-Märt-Tag schliesse ich mein Kafiwägeli-Jahr 2019 ab. Sowohl ich wie auch meine Piaggio Ape freuen sich auf einen wohlverdienten Break. Ich, um eben den Kopf zu lüften. Und der Dreirädler, weil er schlicht nicht wintertauglich ist. Keinen Schutz gegen das Einfrieren des Wassers bei klirrender Kälte, keine Servolenkung bei Glatteis

23.11.19

Samstag, 23 November 2019 von

Den Kopf voller Ideen. Einerseits auf der privaten Seite; in der Vor-Weihnachtszeit gibt es viel zu überlegen und zu organisieren. Schon alleine die Geschenke wollen gut ausgeheckt und dann zum Schenken auch optimal verteilt sein in der Familie. Die Weihnachtsfeste werden auch sorgfältig geplant, sodass die Bäuche zwischendurch zu einer kleinen Verschnaufpause kommen. Weiter geht’s

23.10.19

Mittwoch, 23 Oktober 2019 von

Morgenstund hat Gold im Mund. Wer mich kennt, der weiss, ich zähle eigentlich zum Schlaftyp der Eulen, nicht zu jenen der Lerchen. Und dennoch kann ich dem frühen Morgen auch Gutes abgewinnen, insbesondere punkto Kafiwägeli-Business. Zum Beispiel gestern. Obwohl unterirdisch früh – um 4 Uhr – der Wecker schellt, freue ich mich auf den heutigen

23.09.19

Montag, 23 September 2019 von

Der schöne Spätsommer. Seit einem Monat fahre ich mit meiner Piaggio Ape eng getaktet aus der Garage. Kafi-Events haben Hochsaison. Meine Kasse freut’s, meine Family etwas weniger. Aber so läuft das mit einem saisonalen Teilzeit-Business halt. Was mich zu diesen Zeilen treibt ist jedoch viel mehr die Tatsache, dass ich seit unglaublichen 9 Ausfahrten quasi

31.08.19

Samstag, 31 August 2019 von

Das grosse Backen. Auch eine TV-Sendung, bei welcher ich gerne mal mitmachen würde (aber natürlich immer noch lieber bei Let’s Dance, wegen Figur-Tuning in die richtige Richtung – siehe Blog vom 20.04.18). Item. Backen deshalb, weil ich es seit Jahrzehnten ebenso sehr gerne mag. Und jetzt wirklich mal ein paar anständige Tipps benötige. So schön

08.07.19

Montag, 08 Juli 2019 von

Mein Kafiwägeli und die Hitze. Genauso wie die meisten Menschen in unseren Breitengraden auf unüblich hohe und lang anhaltende Sahara-Temperaturen reagieren, tut es auch mein rollender Italiener. Irgendwie widersprüchlich, könnte man meinen. Aus dem Süden und die Hitze nicht gewohnt ?! Tja, ist eben nur Material – formschön zusammengebaut zwar, aber mehr auch nicht. Und

20.06.19

Donnerstag, 20 Juni 2019 von

Frauen und Technik – ein Klischee, welches oftmals fadegrad zutrifft. Es gibt Themen-Gebiete, da werden die Männer noch Jahrzehnte die Nase vorne behalten. Eben, im technischen Bereich zum Beispiel, behaupte ich. Es lässt sich nicht schönreden – auch nach Hunderttausenden auf der Strasse nicht. Meine eigenen Erfahrungen diesbezüglich wage ich nämlich, schlicht und einfach hochzurechnen

OBEN